top of page
  • Stefanie und Anna

Damit der Winterblues nicht zu Besuch kommt


Wenn die Tage dunkler werden, bemerkt ein Drittel aller Deutschen eine Veränderung am Befinden.


Wir fühlen uns antriebsloser, gereizter und unglücklicher.


Wieso ist das so?


Trifft weniger Sonnenstrahlung auf die Netzhaut unserer Augen, produzieren wir früher und mehr Melatonin. Dieses Hormon hilft uns normaler Weise einzuschlafen.

Gleichzeitig wird weniger Serotonin gebildet, was unsere Stimmung drückt.


Was also tun?


Wir haben ein paar Dinge aufgelistet, die euch vielleicht helfen können.

Hier sind ein paar Tipps, die helfen können, dem Winterblues entgegen zu wirken.



· Tägliche Bewegung/Sport

· Morgens Tageslichttherapie

· Gesunde, leichte Ernährung

· Aktivitäten planen, auf die du dich freust

· Trotz Unlust aktiv werden

· Tagsüber spazieren gehen (ohne Sonnenbrille)

· Konstante Schlafens- und Aufstehzeiten

· Ein Urlaub im Warmen



Kennt ihr den Winterblues auch von euch?



Eure Stefanie und Anna



댓글


bottom of page