top of page
  • Stefanie Winke

Wie du die Kontrolle zurück bekommst


Wir Menschen bilden unbewusst eine „Hitliste“ was wir am liebsten bei Hunger, Langeweile oder Einsamkeit machen.


Diese Gewohnheitshierarchie ist einer der größten Einflussfaktoren, wenn wir uns für ein Verhalten entscheiden.


Sie ist aber veränderbar. Es können neue Dinge dazu kommen, wenn sie sich gut anfühlen.


Möchten Menschen mit dem Rauchen aufhören, schaffen sie es vor allem dann, wenn sie eine Alternative gefunden haben.


Die Gewohnheitshierarchie muss neu gebildet werden.

Was könnte die Nutzung des Handys ersetzen?

Wie können wir uns anders beschäftigen, entspannen, belustigen oder eine Auszeit nehmen?


Die Alternative muss für uns attraktiv, leicht verfügbar und umsetzbar sein, sonst schafft sie es nicht in die Hitliste.


Damit die Handynutzung in der Hierarchie absteigt, darf es nicht mehr in der alten Form benutzt werden.


Wo könntet ihr es ablegen, um nicht automatisch danach zu greifen?


Ihr müsst also Alternativen finden und das Handy außer Reichweite legen, um neue Gewohnheiten bilden zu können. Das lässt sich auf viele unliebsame Gewohnheiten übertragen.


Viel Erfolg!


Eure Stefanie



Kommentare


bottom of page